1
1

Gebet

Jesus hat mit seinen Jüngern nicht nur über das Beten gesprochen, er war auch selber in ständigem Kontakt mit seinem himmlischen Vater. So wie Jesus dürfen auch wir Kraft aus dem Gebet mit Gott schöpfen. In seiner Gegenwart können wir alles vor ihn bringen, was uns bedrückt und Sorgen macht, alles worüber wir uns freuen und wofür wir dankbar sind. Wir dürfen ihn vor wichtigen Entscheidungen fragen und die Not anderer Menschen in der Fürbitte vor ihn bringen.

Das Reden mit Gott – ob alleine oder in Gemeinschaft – braucht keine bestimmten Formen. Im Gemeindealltag hat es im Gottesdienst und in den Kleingruppen seinen festen Platz. Spezielle Gebetsveranstaltungen sind das regelmäßig stattfindende Gemeindegebet am Sonntagabend (immer am ersten Sonntag im Monat um 19.00 Uhr) und das Gebetsfrühstück am Sonntag vor dem Gottesdienst.